Menüs

Nicht für alle das Gleiche, sondern für jeden das Richtige - wir helfen mit Herz und Sachverstand Probleme zu lösen. Unsere Hilfen sind auf Ihren persönlichen Bedarf abgestimmt und unsere Einrichtungen bieten Ihnen ein Netz sich ergänzender Hilfen aus einer Hand.

Hinter dem PsychoSozialen Netzwerk steht ein aktives und kompetentes Team von Mitarbeitenden. Lernen Sie uns kennen:

>> Mitarbeitende kennenlernen

>> Fachbereiche

Neue Gesichter im Projekt WahnSinniGESUND

Seit Anfang Juni gibt es eine personelle Neubesetzung des Projektteams von WahnSinniGESUND. Perri Kunic (rechts im Bild), zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit ist seit kurzer Zeit die Kollegin von Büroassistenz Nicole Wößner (links). Nach einer Einarbeitungsphase von Frau Kunic wird das Projekt im Herbst wieder anlaufen.

Die BW Bank spendet 1.250 Euro ans Lebenszentrum

Wie bereits im vergangenen Jahr, können wir uns erneut sehr glücklich schätzen, eine großzügige Spende durch die BW Bank erhalten zu haben. In diesem Jahr kommt der Geldbetrag unserem Lebenszentrum zugute und ermöglicht die dringend notwendige Anschaffung einer neuen Waschmaschine und eines Wäschetrockners.

Der Spendenscheck wurde durch Florian Jost und Martin Ehmann von der BW Bank an Sebastian Heß, dem Abteilungsleiter des Lebenszentrums, und Paul Jurda von Fundraising, im schönen Innenhof des Lebenszentrums am 06. Juni 2024 überreicht.

Im Namen der Mitarbeiter*innen und vor allem unserer Bewohner*innen des Lebenszentrums, möchten wir uns ganz herzlich bei der BW Bank für die wertvolle Unterstützung und Ihr großes Interesse an unserer Arbeit bedanken.

 

Momente für Dich! Angebote des Netzwerks Mentale Gesundheit

Das „Momente für dich-Programm“ befasst sich mit mentaler Gesundheit. Es soll dich dabei unterstützen, zu entspannen, Erholung zu erfahren und Neues zu entdecken. Angeboten wird es vom Netzwerk Mentale Gesundheit, einem Zusammenschluss vom PsychoSozialen Netzwerk und anderen Ludwigsburger Akteurinnen und Akteuren aus dem Gesundheitsbereich.
Alltag, Prävention, Gender – diese drei Stichworte prägen das Programm. Die Angebote können direkt in den Alltag integriert werden und bieten konkrete Hilfe. Sie sind kein Therapie-Ersatz, können aber vorbeugend helfen, Warnzeichen früh zu erkennen, Pausen einzulegen und sich etwas Gutes zu tun. Sie helfen, Geschlechter-Ungerechtigkeiten sichtbar zu machen und Möglichkeiten für Veränderungen aufzuzeigen.

Weitere Informationen erhalten Sie über diesen Link.

Die Ludwigsburger Kreiszeitung spendet 2.000 Euro

Im Rahmen der Weihnachtsaktion „Helferherz 2023“ der Ludwigsburger Kreiszeitung, hat das Vergabegremium auch unser gemeinnütziges Unternehmen ausgewählt.

Unser Projekt „Fernweh – gemeinsam machen wir es möglich“ zur Umsetzung der diesjährigen begleiteten Urlaubsreise mit Klienten*innen aus dem Lebenszentrum und PBA, wird mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro gefördert.

Paul Jurda vom Fundraising hat unsere Einrichtung bei der Spendenübergabe im Verlagshaus der Ludwigsburger Kreiszeitung am 06. März 2024 vertreten.

Durch die Spende wird ein wichtiger Beitrag zur Realisierung unseres mehrtägigen Projektes im Schwarzwald geleistet. Dank dieser Spende wird für viele unserer Klienten*innen ein Traum wahr. Die Reiselust und Vorfreude auf schöne Erlebnisse und Begegnungen ist bereits spürbar.

Wir möchten uns im Namen unserer Klienten*innen und unseres Unternehmens für die großzügige Spende bei der Ludwigsburger Kreiszeitung sehr herzlich bedanken.

Neue Broschüre und Lichtblicke

Klicken Sie auf die Broschüren, um zu den Inhalten zu gelangen

 Wir hoffen, Sie hatten einen guten Start in das Jahr 2024!

Das neue Jahr bringt für uns neue Strukturen und Gesetze für Leistungen im sozialen Bereich und damit neue Herausforderungen mit sich. Neues benötigt eine neue Gestaltung. Entdecken Sie selbst, wie vielseitig unser Angebot und unsere  Broschüre im neuen Format sind! Der Lichtblick vermittelt Ihnen einen Eindruck von unseren verschiedenen Tätigkeitsbereichen. Die neue Ausgabe für das Jahr 2023 ist noch in Vorbereitung und demnächst verfügbar.

Wir wünschen Ihnen für das neue Jahr Gesundheit, Glück und Zufriedenheit und freuen uns auf weitere Ereignisse, Begegnungen und eine gute Zusammenarbeit!

VESPERKIRCHE 2024 in der Friedenskirche

Auch bei der 15. Vesperkirche in diesem Jahr ist das PsychoSoziale Netzwerk wieder präsent!

Am Montag, dem 12. Februar haben wir uns hier am Infostand präsentiert. Viele Besucher der Vesperkirche kannten das PsychoSoziale Netzwerk schon, andere haben sich nach unserer Einrichtung und nach den verschiedenen Tätigkeitsbereichen erkundigt. Hier im Rahmen unseres Infostands waren alle Fragen willkommen, und das Thema Seelische Gesundheit und Krankheit konnte hier offen angesprochen werden.

Die Vesperkirche ist ein Ort der Begegnung. Hier entsteht ein Miteinander für Leib und Seele. Jede*r ist willkommen - zum Essen, Kaffeetrinken, schwätzen und auch, um am bunten Rahmenprogramm teilzunehmen. Hier sehen Sie eine Vorschau der Angebote, das komplette Programm sehen Sie vor Ort. 

Das PsychoSoziale Netzwerk ist am 21. Februar von 13:15 - 14:45 h wieder vor Ort. Hier bieten wir eine Austauschrunde zum Thema Seelische Gesundheit an. Im Rahmen unseres Projektes WahnSinniGESUND und gefördert durch die Aktion Mensch liefern wir Informationen zu Prävention und Antistigmatisierung. Wir laden Sie herzlich ein, sich mit uns zu diesem wichtigen Thema auszutauschen oder sich einfach ein paar Anregungen zu holen. Anmeldungen sind nur notwendig, wenn Sie Unterstützung für die Teilnahme benötigen (Tel.: 07141/ 9454-150). Die Veranstaltung ist kostenlos.

Psychische Gesundheit im Fokus, gefördert durch die AKTION MENSCH

WahnSinniGESUND 

+++ WahnSinniGESUND aktuell +++ KRISEN, HERAUSFORDERUNGEN, VERSTIMMUNGEN - Was lässt sich für die seelische Gesundheit tun? Mit dieser Frage haben wir uns bei unserer öffentlichen Veranstaltung am Donnerstag, d. 22. Februar im Kinder- und Familienzentrum Neckarweihingen beschäftigt. Neben Informationen und Anregungen zu Prävention und Antistigmatisierung stand der Erfahrungsaustausch im Fokus, der unsere Gesellschaft zusammenhält. Wir danken allen Teilnehmenden für viele wertvolle Beiträge und Rückmeldungen!

 +++ öffentlich zugängliche Veranstaltungen von WahnSinniGESUND sind Teil von MOMENTE FÜR DICH - Angebote aus dem Netzwerk MENTALE GESUNDHEIT +++Sehen Sie hier den aktuellen Presseartikel und hier die gesamte Broschüre +++

Psychische Gesundheit geht jeden etwas an und ist eine wichtige Zukunftsaufgabe für uns alle. Der steigende Bedarf an Unterstützung zeigt, wie aktuell das Thema "seelisches Wohlbefinden" ist.

Deshalb sind wir im Landkreis Ludwigsburg an Hochschulen und weiterführenden Schulen, in Firmen, Betrieben und Einrichtungen, und wir informieren vor Ort.

Es geht um Aufklärung, Prävention und Abbau von Vorurteilen gegenüber Menschen mit psychischer Erkrankung.

Sie interessieren sich für eine Kooperation?

Sind Sie Betroffene*r und/ oder haben Sie Psychiatrieerfahrung und haben Sie Interesse, in unserem Projekt als Honorkraft mitzuarbeiten?

Lesen Sie hier Details und Kontaktmöglichkeiten.

Hier geht es zu dem Beitrag der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 14.06.2023 zur Auftaktveranstaltung

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und dann schauen wir, was wir gemeinsam in Bewegung setzen können!

Aktion „Frohe Herzen“ im Europa-Park 2023

Bereits 2019 durften wir uns als gemeinnützige Einrichtung über Eintrittskarten für den Europa-Park im Rahmen der Aktion „Frohe Herzen“ sehr freuen.

Im Zuge eines erneuten Spendenantrags wurde auch in diesem Jahr unser Unternehmen ausgewählt und mit 50 Eintrittskarten großzügig beschenkt.

Dies ermöglichte unseren Klienten*innen in der Vorweihnachtszeit am 22. November in die zauberhafte Welt des Europa-Parks zum Motto „HALLOWinter“ einzutauchen.

Wir, vom Team Fundraising, möchten uns im Namen unserer Klienten*innen recht herzlich für diese tolle Spende bedanken.

Unser Dank geht auch an die Mitarbeiter*innen, die durch die Begleitung diesen Ausflug möglich gemacht haben.

Dieser aufregende und ereignisreiche Wintertag im Europa-Park war ein absolutes Highlight, das in bester Erinnerung bleiben wird!

Tag der Seelischen Gesundheit in Ludwigsburg

"Zusammen der Angst das Gewicht nehmen", so lautete das Motto der diesjährigen Woche der Seelischen Gesundheit.

Im Rahmen dieser Woche war das PsychoSoziale Netzwerk am 10. Oktober gleich zweimal aktiv!

Am Vormittag - in Kooperation mit der Bürgerstiftung Ludwigsburg -

standen wir neben der evangelischen Kirche bei schönstem Wetter und buntem Markttreiben. Viele Bürger*innen sind bei uns vorbei gekommen, um sich zu informieren und um sich mit uns auszutauschen. Vielen Dank für die zahlreichen inspirierenden und offenen Gespräche rund um das Thema seelische Gesundheit. Es ist erfreulich, dass sich immer mehr Menschen für das Thema interessieren, so dass wir zusammen viel bewegen können und so der Stigmatisierung entgegenwirken können.

Am Nachmittag - in Kooperation mit verschiedenen anderen Einrichtungen aus Ludwigsburg -

luden wir zu einem gemeinsamen Fest mit Fachleuten, Betroffenen und Interessierten ein. Wir konnten bekannte und neue Leute treffen und zusammen einige Aktivitäten anbieten. Neben Kaffee und Kuchen gab es eine vielseitige Vernissage zum Thema des Welttags ´zusammen der Angst das Gewicht nehmen´. Im Kreativ-Raum entstanden zwei weitere Gemeinschafts-Kunstwerke, die Sie hier in betrachten können. Diese werden zu Gunsten des kommenden Welttags versteigert. Außerdem sorgte der Therapiehund ´Keks´ des Sozialpsychiatrischen Dienstes für Unterhaltung. Wer etwas zum Thema Angst dazulernen wollte, hatte auch die Möglichkeit, sich kurze Filme dazu anzuschauen.

Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön für einen tollen Welttag der Seelischen Gesundheit.

Ein Haus für ein neues Leben

AM 06.06.2023 BERICHTETE DIE LKZ ÜBER DAS JOACHIM-RONGE HAUS, DAS IM FRÜHJAHR EINGEWEIHT WURDE. LESEN SIE HIER DEN FUNDIERTEN UND ERFREULICHEN ARTIKEL ÜBER UNSER ZUKUNFTSWEISENDES LEUCHTTURMPROJEKT.

Pünktlich zum Frühlingsbeginn am 21.03. 2023 feierten wir die große Einweihung vom Joachim-Ronge-Haus in Asperg.

Nachdem die alte Unterkunft in der Königsallee in Ludwigsburg nicht mehr den aktuellen Richtlinien gerecht wurde, wurden in den vergangenen Jahren alle Hebel in Bewegung gesetzt, um den Bewohner*innen mit psychischer Erkrankung ein schönes neues Zuhause zu schaffen. Gleichzeitig entstand für die Mitarbeitenden ein attraktiver neuer Arbeitsplatz.

Die Bewohner*innen, Mitarbeitenden des PsychoSozialen Netzwerks, Aufsichtsräte, geladene Gäste aus den Bereichen Psychiatrie und Sozialpsychiatrie und auch die Nachbarn trafen sich zu diesem besonderen Anlass. Sie folgten den Reden der Geschäftsführung Angelika Tinter und Patrick Dreizler, des Leiters der Besonderen Wohnform Martin Mayer, des Bewohnerbeirats, von Herrn Bürgermeister Christian Eiberger, dem Sozialdezernenten Heiner Pfrommer, dem Bauherren Herrn Hans-Peter Betz von der Betz BauPartner GmbH und Herrn Dr. Joachim Ronge. Lesen Sie hier die ausführliche Rede des Namenpatrons des Joachim-Ronge-Hauses.

Der enorme Einsatz aller Beteiligten für dieses große zukunftsweisende Projekt wurde gewürdigt.

Das neue Haus ermöglicht Inklusion und das stadtnahe Leben für die Bewohner*innen. Sie haben sich seit dem Umzug im Herbst 2022 schon gut eingelebt.

Ein 3 Meter hoher Magnolienbaum, eine Spende von dem Bauherren Herrn Betz, erinnert an das alte Zuhause in der Königsallee und er soll, wie auch das Miteinander im Haus, weiter wachsen und gedeihen.

Die BW-Bank spendet 750 Euro an unser Joachim-Ronge-Haus in Asperg

Der Abteilungsleiter Martin Mayer und Paul Jurda aus unserem Bereich Fundraising, haben Herrn Jost von der BW-Bank im Joachim-Ronge-Haus am 25. Mai 2023 begrüßen und den Spendenscheck in Höhe von 750 Euro entgegen nehmen dürfen.

 

Dank dieser Spende konnten wir die Terrasse des Joachim-Ronge-Hauses mit neuen Gartenmöbeln ausstatten und dadurch die Außenanlage schöner und wohnlicher gestalten.

Im Namen der Bewohner*innen und unseres Unternehmens bedanken wir uns herzlich bei der BW-Bank.

LKZ-Aktion Helferherz – Spendenübergabe Weihnachtsaktion 2022

Dank der LKZ Spendenaktion Helferherz durften Ulrike Bauer und Paul Jurda stellvertretend für unser Unternehmen den Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro im LKZ-Verlagshaus am 03.04.23 entgegen nehmen.

Die Spende ist ein wichtiger Beitrag zur Umsetzung unseres Inklusionsprojektes „Gartengestaltung Joachim-Ronge-Haus & Quartier“ in Asperg. Wir können dadurch nicht nur das neue Zuhause der Bewohner*innen noch wohnlicher und lebendiger gestalten, sondern auch das gute nachbarschaftliche Verhältnis weiter ausbauen.

Unser herzlicher Dank richtet sich an all jene, die sich an der Spendenaktion beteiligt haben.

Lesen Sie hierzu den kostenpflichtigen ausführlichen Pressebericht der LKZ vom 10.04.23:
www.lkz.de/lokales/stadt-ludwigsburg_artikel,-ludwigsburger-kreiszeitung-hilft-grosse-summe-fuer-viele-projekte-_arid,730022.html

 

Inklusives - Angebot: Rudern für Menschen mit psychischer Erkrankung

Nähere Informationen zu dem Angebot der finden Sie hier.

Aktion „Gut für hier. Gut fürs Wir.“

Mit der Aktion „Gut für hier. Gut fürs Wir.“ startete Aldi Süd im Sommer zum ersten Mal eine Mitmach-Spenden-Aktion im Einzugsgebiet sämtlicher 1980 Filialen. Viele gesammelte Lose haben uns zu einer Spende von 1.500 € verholfen. Ein herzliches Dankeschön an Alle, die hier fleißig mitgemacht haben! Die Spende kommt der Ausstattung unseres neuen Joachim-Ronge-Hauses in Asperg zugute.

Frühstück inklusiv

Haben Sie auch mal wieder Lust, so richtig gemütlich in Gesellschaft Kaffee zu trinken und zusammen zu frühstücken?

Kommen Sie vorbei im Frühstückscafé des Café Link und des tRAGWERK., in Kooperation mit dem PsychoSozialen Netzwerk.

Immer donnerstags in der Stuttgarter Str. 12/1. Alle Informationen und das komplette Programm sehen Sie hier im Flyer.

Wir freuen uns auf Sie!

Digitale Teilhabe

In einer Welt der zunehmenden Digitalisierung verhindert fehlendes digitales Wissen mehr Inklusion.

Die Coronakrise hat diese Thematik noch deutlicher ins Bewusstsein gerückt.

Wir sind aktiv geworden!

Und wir haben unser neues Schulungsangebot direkt an unsere Bewohner*innen und Klient*innen gerichtet.

Durch die tatkräftige Unterstützung unserer Dozentin Claudia Böhm im Tandem mit Peter Weimann konnte allen Teilnehmer*innen der Umgang mit einem Tablet und vergleichbaren Geräten leicht vermittelt werden, und das Erlernen von den digitalen Möglichkeiten ist für sie zum Erlebnis geworden.

Die Klient*innen und Bewohner*innen konnten alle Fragen stellen und von ihrem erlernten Wissen profitieren sie in ihrem Alltag. In Zukunft können sie seriöse Informationen und Dienstleistungen von den unseriösen Angeboten unterscheiden und das Internet für sich nutzen. Auch in technischen Angelegenheiten rund um die mobilen Endgeräte müssen sie sich nicht (mehr) verstecken.

Wir konnten damit die digitale Teilhabe in unserem Unternehmen einen großen Schritt voranbringen.

Unser besonderer Dank gilt der Bürgerstiftung Ludwigsburg, der Spendenaktion Helferherz der Ludwigsburger Kreiszeitung und der IT-Firma Schwarz & Rohloff für ihre großartigen Unterstützungen.

Abendangebot Tagesstätte Ludwigsburg

Juli 2024
pdf-Datei (1,1 MB)

Tagesstätte Ditzingen

Monatsplan Juli 2024
pdf-Datei (605 KB) 

Monatsplan Juni 2024
pdf-Datei (620 KB)

Tagesstätte Ludwigsburg

Monatsplan Juli 2024
pdf-Datei (685 KB) 

Monatsplan Juni 2024
pdf-Datei (675 MB)

Neue Gesamtbroschüre