20.02.2015

Eine neue Masche

Inklusionsprojekt Strickcafé startet am 04. März 2015 in Ditzingen

„Ein gemeinsames Interesse kann unterschiedlichste Menschen verbinden. Die Freude am Stricken teilen, etwas schaffen, sich begeistern, von einander lernen. Das wird möglich, ganz gleich, ob die Menschen jung oder alt, schnell oder langsam sind, Einschränkungen haben oder sich gesund fühlen. Auf diese Weise funktioniert ganz von selbst Inklusion – auch dann wenn sie gar nicht wissen, was das ist“ erläutert Frau Bauer, Sozialpädagogin der Tagesstätte Ditzingen der Psychosozialen Netzwerk gGmbH.

Das Inklusionsprojekt, Café Masche, zielt darauf ab, Menschen mit und ohne Einschränkungen zusammenzubringen, entscheidend ist allein, das Interesse und die Lust am Stricken. Kaffee und Kuchen sorgen für eine gemütliche Atmosphäre und laden auch Menschen dazu ein, die erst einmal schauen möchten, ob das etwas für Sie sein könnte. Frau von der Heide, Inhaberin vom Wolleladen, 2 rechts 2 links, in Gerlingen und bald in Ditzingen, zeigt neue Trends und vermittelt interessante Techniken. „Wir freuen uns besonders, dass Frau von der Heide mit Ihrem Erfahrungsschatz und Ihrer Freude am Kreativen uns sofort zugesagt hat, das Strickcafé anzuleiten.“, freut sich Frau Bauer.

Das Angebot ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Lediglich für Kaffee und Kuchen wird ein kleiner Kostenbeitrag erhoben. Wolle und angefangene Strickarbeiten können mitgebracht werden. Eine kleine Auswahl an Wolle, passend zum jeweiligen Thema wird angeboten und kann vor Ort erworben werden.

Ermöglicht wurde dieses Projekt durch die Aktion Helferherz der Ludwigsburger Kreiszeitung und ist Teil der Initiative DUICHWIR des Sozialministeriums Baden-Württembergs.

 Das Strickcafé, Café Masche, startet am 04.03.2015, 14-16 Uhr in der Leonberger Straße 11 im Glasanbau mit dem Thema Loops, Schals und Tücher. Das Angebot ist auch für Einsteiger geeignet. Vorkenntnisse im Stricken sind nicht erforderlich. Entsprechend dem eigenen Können, Zutrauen, Lust und Laune kann auch Raffinierteres entstehen. Eigene Strickarbeiten können mitgebracht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nähere Informationen erhalten Sie mittwochs und freitags bei Frau Bauer unter der Telefonnummer 07156-175011oder im Internet unter www.psn-lb.de

 

Artikel zum Strickcafé aus der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 03.03.2015